Meraluna Logo 08 .-09. August 2020 Hildesheim
noch 237 tage

Download:

Viva Con Agua

Danke!

Wenn Ihr wissen wollt was mit Euren Spenden passiert, schaut gerne HIER vorbei. Danke für Eure Unterstützung!
 

Grün Rockt

Grün Rockt - was ist das denn?

In jedem Jahr bemühen wir uns das M’era Luna Festival ein Stück grüner zu gestalten und beziehen daher auch nachhaltige Themen in unsere Organisation mit ein. Hierbei geht es uns insbesondere darum, den Müll getrennt zu entsorgen und der Wertstoff- und Lebensmittelverschwendung entgegen zu wirken. Zusätzlich wollen wir die CO2-lastige PKW An- und Abreise und den Wasser-, sowie Stromverbrauch reduzieren.

Lasst uns alle gemeinsam ein paar schöne Tage verbringen und dabei gemeinsam Rücksicht aufeinander und unsere Umwelt nehmen.

Grün Rockt 2018 – die Ergebnisse!


Miteinander

Miteinander das Festival zu erleben und auf einander zu achten, ist für uns von großer Bedeutung. Machen wir uns daher gemeinsam dafür stark, dass sich jeder von Euch gleichermaßen als wichtiger Teil des Festivals fühlt und seine Zeit auf dem Gelände genießen kann. Achtet aufeinander!

Zusammenhalten auf dem Festival
Zusammenhalten ist in jeder Situation wichtig. In einem Ernstfall zählt dies jedoch umso mehr.

Wir werden Euch während des gesamten Festivals bei Bedarf (Unwetter o. ä.) über die verschiedenen Kanäle unserer Festivalkommunikation (Festival App, Facebook, Twitter, Camp FM, Video Walls oder die Festival Homepage) auf dem Laufenden halten. Damit sich jeder Einzelne zu jeder Zeit sicher fühlt, bitten wir Euch zusätzlich darum, immer und unabhängig von einer speziellen Situation aufeinander achtzugeben und Euch gegenseitig zu unterstützen. Bietet anderen Eure Hilfe an, fragt selbst nach Hilfe wenn Ihr nicht weiter wisst und habt ein wachsames Auge auf Eure Mitmenschen. Denn wir gemeinsam sind das M’era Luna Festival und zusammen lässt sich jede Situation noch leichter bewältigen.

Nähere Infos zum Thema Sicherheit und Regeln findet Ihr HIER.

Gäste mit Handicap
Jeder Musikliebhaber soll die Chance haben, auf dem M’era Luna Festival dabei sein zu können. Hierfür bauen wir seit Jahren vor der Hauptbühne, neben dem FOH-Turm, eine rollstuhltaugliche Tribüne, installieren ein entsprechend baulich angepasstes Sanitärangebot, stellen einen rollstuhltauglichen Campingplatz bereit und halten eine rund um die Uhr besetzte Infohotline vor.

Wenn jemand vor Ort seine Medikamente gekühlt haben muss, können diese  an die Mitarbeiter des Sanitätsdiensts in den Sanitäter-Zelten abgegeben werden. Dort werden die Medikamente für Euch gekühlt gelagert. Für weitere Angebote schaut bitte HIER nach näheren Informationen.

Wo geht's nach Panama?
Damit sich jede Person sicher fühlt und die Möglichkeit hat, in eine sichere Umgebung gebracht zu werden, wenn man dies möchte, wurde 2017 das Projekt „Wo geht’s nach Panama?“ ins Leben gerufen.

Du hast etwas Merkwürdiges beobachtet? Du fühlst Dich unwohl, bedrängt oder belästigt? Du wurdest angegriffen?

Dann frag bei den folgenden Personen „Wo geht’s nach Panama?":

Barpersonal, Security-Mitarbeiter, Festivaljobber, Polizei, Sanitäter oder allen anderen Mitarbeitern mit einem grün-roten Armband mit dem Schriftzug Panama.

Die Festivalmitarbeiter werden ohne weitere Rückfragen oder Kommentare Ihre Hilfe anbieten und den oder die Hilfesuchende(n) in eine geschützte Umgebung bringen.


ATMOSFAIR – CO² Ausgleich für Deine Anreise!

Seit Anfang 2018 bieten wir unseren Tourneekünstlern an, den CO²-Ausstoß ihrer Tourneefahrzeuge über Atmosfair auszugleichen. In diesem Jahr haben wir das Ganze ausgeweitet und gleichen ab sofort all unsere Mitarbeiter-Flugreisen über Atmosfair aus.

Helft mit und macht auch eure Autoanreise zum M'era Luna Festival klimafreundlicher! Ab sofort gibt es bei uns im Ticketshop die Möglichkeit, den CO² Ausstoß eurer Autoanreise über Atmosfair auszugleichen. Hierfür wurde, basierend auf der durchschnittlichen Reisedistanz, eine Pauschale von 1 € errechnet, welche als Spende anschließend in voller Höhe an Atmosfair geht. Die Spenden fließen dann in das Projekt: "Nicaragua: Sauberer Strom aus Windkraft".

Das Ganze geht kinderleicht innerhalb des Bestellvorgangs. Wer also nicht auf die Autoanreise verzichten mag, kann so den CO²-Ausstoß ausgleichen!

Festival App

Über unsere Festival App halten wir Euch seit 2012 immer auf dem aktuellen Stand und sparen dadurch ganz nebenbei Unmengen an Papier und Müll. Ob Timetable, Geländepläne, Wettervorhersagen, Autogrammstunden oder sonstige News - wir haben alles in einer App.

Foodsharing

Foodsharing auf dem Festival hat sich in den letzten Jahren als sehr erfolgreich erwiesen. Auf dem M’era Luna gilt auch in diesem Jahr wieder: “foodsharing - Verwenden statt verschwenden!”. Lebensmittel, die Du nicht mehr mit nach Hause nehmen möchtest, und noch nicht angebrochen oder verderblich sind, können an jeder Recyclingstation oder am Foodsharing-Zelt als Spende für die örtliche Tafel abgegeben werden.

Gelber Sack

Gemeinsam mit dem Gelben Sack (dem Dualen System aus Hildesheim) starten wir in diesem Jahr einen Test und bitten euch um Unterstützung! An den Recyclingstationen trennen wir mit eurer Hilfe den Abfall bereits seit Jahren bestmöglich und schaffen es so, möglichst viele Wertstoffe zur Wiederverwendung aufzubereiten. Wir sind aber der Meinung, dass wir gemeinsam mit euch vor Ort noch besser sortieren können, um noch mehr Wertstoffe wiederzuverwenden.

Wie genau geht das?
  • An der Bändchenausgabe habt ihr die Möglichkeit anstelle des normalen Müllsacks einen gelben Sack zu erhalten, welcher für Leichtverpackungen (Grüner Punkt) gedacht ist.
  • Diesen könnt ihr, wie auch den normalen Müllsack, an den Recyclingstationen abgeben.
  • Zusätzlich könnt ihr euch am Infopoint, bei den Recyclingstationen oder bei der Müllabfuhr gelbe Säcke auf Nachfrage abholen.
Was ist der gelbe Sack und was darf rein?
Der Gelbe Sack ist in jedem Haushalt zu finden, als gelber Sack oder als Wertstofftonne.

Was darf rein?
Leichtverpackungen jeglicher Art: Aluminiumschalen /-folien, Tuben, Konservendosen, Tetrapacks, Keksverpackungen, Joghurtbecher, Nudeltüten, Verbundstoff und Verpackungen aus Kunststoff.

Was darf nicht rein?
Isomatten, Zelte, Zeltstange, Zigaretten etc.
Bitte achtet darauf, dass in dem gelben Sack nur Dinge enthalten sind, die da rein dürfen. Ein falsch befüllter Sack kann den gesamten Inhalt des Containers entwerten.

Grün rockt – Einwegplastik nicht!

Daher haben wir diverse Einwegplastik-Produkte, wie u.a. Strohhalme, Besteck und Rührstäbchen aus unseren Produktionsketten verbannt und sind auf abbaubare Alternativen umgestiegen. Da wir nur gemeinsam wirklich etwas erreichen können, bitten wir auch euch um eure Mithilfe! Bitte lasst Plastik-Konfetti, -Besteck, -Rührstäbchen und -Strohhalme zuhause oder kauft es am besten erst gar nicht ein. Für all diese Produkte gibt es wundervolle Alternativen und daher möchten wir diese Einwegplastik-Produkte nicht mehr bei uns auf dem M'era Luna sehen.

BagUp – Deine individuelle Festivaltasche

BagUp ist das neue Upcycling-Projekt unseres Kooperationspartners IN VIA Hamburg e.V. In einer Hamburger Design- und Nähwerkstatt verarbeiten Frauen im Rahmen eines Sozialprojekts unsere Festivalbanner zu hochwertigen Taschen, die zudem auch wetterfest sind – unsere Festivalbanner landen somit nicht auf dem Müll, sondern werden zu einem individuellen Accessoire für echte Festivalliebhaber! Alle Verkaufserlöse fließen zurück in das soziale Projekt von IN VIA Hamburg e.V.

bagup-hamburg.com

Pfandbecher

Ebenfalls zur Müllvermeidung trägt das Pfandbechersystem bei. Seit dem ersten M’era Luna werden auf dem gesamten Festivalgelände Getränke nur in einheitlichen Pfandbechern ausgegeben. Dadurch wird gewährleistet, dass die Becher wieder zurückgegeben und entsprechend wiederverwendet werden können.

Wie auch in den letzten Jahren könnt ihr eure Pfandbecher auch an Viva con Agua spenden!

Recyclingstationen / Müllabfuhr / Müllinseln

Ganz nach dem Motto „Wir sortieren aus!“ wird in professionellen Sortieranlagen aus dem Festivalabfall ein größtmöglicher Anteil an Wertstoffen getrennt entsorgt und somit möglichst gut aufbereitet in den Kreislauf zurückgegeben. Doch auch eine Sortieranlage kann nicht alles an Abfall im Nachhinein trennen. Hier seid ihr gefragt! Je früher und mehr Abfall wir von Euch in die Recyclingstationen bekommen, desto höher ist die Chance möglichst viel Abfall zu trennen.

Recyclingstationen:
Dieses Jahr werden wir wieder 2 Recyclingstationen auf dem M‘era Luna haben. Zu den hier angegebenen Öffnungszeiten könnt Ihr Euren Müll abgeben.

Wo genau Ihr die Stationen findet erfahrt ihr auf dem Geländeplan. 

Spart euch den Weg zur Recyclingstation und gebt euren Müll direkt bei der Müllabfuhr ab! Die Müllabfuhr ist über das gesamte Wochenende hinweg auf den Campingflächen unterwegs und nimmt euren Müll entgegen. In diesem Jahr bekommen wir hierfür Unterstützung von ProTeam Himmelsthür.

Neben der Müllabfuhr verteilen wir wie gehabt Müllinseln auf den Campingflächen, in denen ihr ebenfalls euren Müll entsorgen könnt.

ProTeam Himmelsthür goes Mera Luna Festival Crew

Die Proteam Himmelsthür gGmbH, eine Tochtergesellschaft der Diakonie Himmelsthür e.V., unterstützt Menschen mit Assistenzbedarf seit mehr als 2 Jahrzehnten dabei die Tür zu ihrer beruflichen Zukunft zu öffnen und setzen sich dafür ein dass die Menschen ein individuell passendes, breitgefächertes Qualifizierungs- und Beschäftigungsangebot erhalten. Sie lernen und arbeiten in modernen Werk- und Bildungsstätten. Ziel der Rehabilitationsmaßnahme ist der Übergang in den ersten Arbeitsmarkt sowie die Teilhabe an der Gesellschaft.

Die Festivalcrew der proTeam Himmelsthür wird 2019 in der Betreuung der Campingflächen eingesetzt. Dazu gehört die Annahme der vollen Müllsäcke.

Für den Anfang des Projektes war uns wichtig, dass die Mitarbeiter mit Assistenzbedarf da sind, wo die Festivalgäste sind - da wo das Leben tobt. Weiterhin ist es wichtig, dass die Themenbereiche auch abbildbar sind, dass Erfolgserlebnisse da sind, auf die in den kommenden Jahren aufgebaut werden kann.

Ziel des Projektes ist die Integration von Menschen mit Handicap in Teile der Festivalcrew. Sie sollen aber nicht nur teilnehmen, sondern Sie sollen mitwirken. Sie sollen eine Aufgabe haben, die wichtig ist, um Menschen ein unvergessliches Festivalerlebnis zu ermöglichen.

Wir denken, dass damit ein wichtiger erster Schritt getan ist, um die bunte (schwarze) Festivalwelt inklusiver und damit auch vielfältiger zu machen.

Die proTeam Himmelsthür und FKP Scorpio freuen sich auf ein lautes, schwarzes und inklusives Mera Luna 2019!

Weitere Infos zur proteam Himmelsthür auf Facebook und unter www.prowerkstaetten.de

Umweltzertifikate

Alle Firmen zur Gebäudereinigung, bestätigen uns die Einhaltung des Europäischen Umweltzeichens ihrer Reinigungsmittel. Auch die Reinigungsmittel der Duschcontainer und Toilettenwagen sind mit dem Umweltzeichen „blauer Engel“ zertifiziert. Das Toilettenpapier von den gesamten Toilettenwagen auf dem Gelände ist Recycling Papier.

Alle Duschköpfe in den Duschcontainern werden mit Wassersparfunktion ausgestattet. Auch die Spülkästen in den Mobiltoiletten sind so umgebaut, dass sie nicht mit den herkömmlichen 9 Litern spülen sondern für eine Spülung mit 6 Litern auskommt.

Viva Con Agua

Seit mittlerweile über 10 Jahren ist Viva con Agua unter anderem bei unseren Festivals vor Ort und wird auch in diesem Jahr wieder beim M’era Luna Festival vertreten sein.

Wasserknappheit ist eines der größten sozialen Probleme des 21. Jahrhunderts. Darum setzt sich Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. weltweit für WASH-Projekte (WASH = Wasser, Sanitär, Hygiene) ein. Ziel: Menschen in Entwicklungsländern Zugang zu sauberem Trinkwasser, sanitären Anlagen, Hygieneeinrichtungen und Schulungen zu ermöglichen.

Wie auch in den letzten Jahren wird Viva con Agua mit einem Infostand vertreten sein und zusätzlich mit umgebauten Tonnen unterwegs sein, um Pfandbecher als Spende entgegen zu nehmen.

Zusätzlich werden Besucher an allen Gästelisten dazu aufgefordert eine Spende an Viva con Agua abzugeben.